Kirchliche Studienbegleitung

Geistliches Mentorat

Für Studierende der katholischen Theologie an der JLU Gießen und der TU Darmstadt mit dem Berufsziel Religionslehrer

Dr. Juliane Reus M.A.

Pastoralreferentin des Bistums Mainz

Geistliche Begleiterin

Studienbegleitbrief

Nachweise über die kirchliche Studienbegleitung

Den Studienbegleitbrief erhalten Sie zum Beginn Ihres Studiums der Katholischen Theologie an der Universität Giessen im Geistlichen Mentorat ausgehändigt. Darin sammeln Sie die Nachweise über die erforderlichen Elemente der Kirchlichen Studienbegleitung, wie sie die „Ordnung“ im Bistum Mainz vorsieht.

Im Vorwort dieses Studienbegleitbriefes schreibt die Dezernentin für Schulen und Hochschulen des Bistums Mainz:

Sie haben sich auf den Weg gemacht und Ihr Studium der Katholischen Theologie begonnen mit dem Ziel, später Religionsunterricht zu erteilen. Als dafür zuständige Dezernentin im Bistum Mainz freue ich mich über Ihre Entscheidung und wünsche Ihnen interessante Erkenntnisse und hilfreiche Auseinandersetzungen mit Ihrem Fach.

Im Gespräch mit anderen werden Sie vermutlich vielfältigen Motiven begegnen, die einzelne bewogen haben, gerade diesen Studiengang zu wählen. In seinen Voraussetzungen und im Fächerkanon der Schule hat das Fach Kath. Religion ein besonderes Gepräge. Der religiös und weltanschaulich neutrale Staat kooperiert im Religionsunterricht der Schule mit Kirchen und Religions-gemeinschaften. Obwohl es sich um ein ordentliches Lehrfach handelt, sind die Religionsgemeinschaften für dessen Ziele und Inhalte verantwortlich. Der grundgesetzlich garantierte Religionsunterricht (Art. 7 Abs. 3 GG) ist ein konfessionell profilierter. Die Lehrkraft, die ihn erteilt, erhält deshalb mit der Missio canonica eine eigene Beauftragung durch den Bischof und dabei die Zusage, dass die Diözese die Unterrichtswege auch begleitet und Religionslehrer und Religionslehrerinnen unterstützt.

Dieses Miteinander von Religionslehrkräften und Bistum soll nicht erst mit dem Tag der Erteilung der Missio canonica beginnen, sondern bereits im Studium. Die „Ordnung für die Kirchliche Studienbegleitung für Studierende der Katholischen Religionslehre / Theologie / Religionspädagogik mit dem Berufsziel Religionslehrer/-in im Bistum Mainz“ beschreibt, welche Wegmarken Ihren Gang durch das Studium mit dem Angebot der Diözese verbinden sollen.

Ich wünsche Ihnen, zusammen mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Dezernates Schulen und Hochschulen dazu viele gute Erfahrungen und Gottes Segen für alle Schritte durch Ihre Studentenzeit.

Mainz, den 01.07.2007
Ordinariatsdirektorin Dr. Gertrud Pollak
Dezernentin für Schulen und Hochschulen

Kontakt

Adresse:
Wilhelmstraße 28, 35392 Gießen
Telefon: 0641 96979129

Kontakt: Kontaktieren

Nächste Veranstaltungen

10.09.-30.09.2017: Online-Exerzitien als spirituelles Angebot
Im WiSe 2017/18 nach Absprache:
Gruppenreflexionsgespräch zum kirchenpraktischen Engagement
Im WiSe 2017/18 nach Absprache: Gespräch und Stille, Meditationskurs (3-4 Termine)
28.10.2017: Liturgiekurs
25.11.2017: Einführungsveranstaltung für Studienbeginner
02.12.2017: Besinnungstag "Bibliodrama"
17.12.2017: Vergabe der vorl. Missio im Hochschulgottesdienst

© 2017 Kirchliche-Studienbegleitung.de | Impressum | Zum Seitenanfang

-